Wasser, welches in ein Glas gegossen wird. - HWA-Frenzel

Legionellenprüfung

Aufgrund der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) sind Sie als Verwalter oder Eigentümer verpflichtet, Ihre Warmwasserversorgung auf Legionellen zu prüfen. Dabei handelt es sich um stabförmige Bakterien, welche sich besonders im warmen Wasser wohl fühlen und sich ungezügelt vermehren. Die Symptome einer Infektion mit Legionellen reichen von grippeartigen Erscheinungen bis hin zu schweren Lungenentzündungen. Gerade, wenn das Wasser vernebelt und über die Atemwege aufgenommen wird, entsteht ein erhöhtes Ansteckungsrisiko. Alle drei Jahre sind Sie als Eigentümer eines Gebäudes unter bestimmten Umständen dazu verpflichtet, eine Prüfung auf die krankmachenden Erreger durchzuführen.

Welche Gebäude müssen auf Legionellen geprüft werden?

  • Gebäude mit mindestens drei Wohneinheiten – eine davon vermietet
  • Gebäude mit einer zentralen Trinkwassererwärmung
  • Gebäude mit einem Speichertank größer als 400 l oder einer Rohrleitung, die zwischen weitest entferntem Wasserhahn und Warmwassertank mindestens 3 l fasst
  • Wenn im Gebäude Duschmöglichkeiten vorhanden sind

Wenn diese Punkte alle zutreffen, sind Sie verpflichtet, Ihr Gebäude auf Legionellen zu prüfen!

Der Ablauf der Legionellenprüfung kurz erklärt

Sie stellen eine Anfrage an H. W. A. Frenzel für eine professionelle Legionellenprüfung

Beauftragung

Sie erhalten von uns ein Formular bei der Beauftragung, in welchem Sie uns die Entnahmestellen nennen und uns den Zugang zum Objekt beschreiben.

Bekanntgeben der Entnahmestellen

Wir vereinbaren mit Ihnen und den Bewohnern einen passenden Termin zur Entnahme der Wasserproben. Dabei schicken wir nur zertifizierte Probenehmer zu Ihnen!

Terminvereinbarung

Innerhalb von 24 Stunden werden die Proben gekühlt und frisch in das Labor transportiert, wo diese dann ausgewertet werden.

Transport zum Labor

Bei einer Überschreitung des Grenzwertes wird dies automatisch vom Labor an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet. In jedem Fall werden Sie über die Ergebnisse für eventuelle Aushänge informiert.

Übermittlung der Ergebnisse

Wir dokumentieren alle oben genannten Arbeitsschritte und archivieren diese solange, wie die gesetzliche Frist es vorsieht.

Dokumentation

Konsequenzen bei Verstoß gegen die Trinkwasserverordnung

Falls Sie als Verwalter, Besitzer oder sonst wie Verantwortlicher gegen die Trinkwasserverordnung verstoßen, können Sie mit hohen Bußgeldern konfrontiert werden! Des Weiteren ist bei Personenschäden mit entsprechenden Haftungsansprüchen zu rechnen. Durch eine eventuelle Stilllegung der Anlage kann es außerdem langfristig zu Mietausfällen kommen. Sie sehen also, dass es sich durchaus nicht nur moralisch, sondern auch finanziell lohnt, der Pflicht zur Legionellenprüfung nachzukommen.